„Betrieblich kompetent – Positiv Leadership“: Eine Kooperationsveranstaltung der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. mit der IHK Magdeburg

Magdeburg

Das AGSA-Modellprojekt DiAA „Demokratie in Arbeit und Ausbildung“ hat am 15. November 2023 eine weitere Veranstaltung der Workshopreihe „Betrieblich kompetent: Unternehmensattraktivität und Positiv Leadership“ gemeinsam mit der IHK Magdeburg durchgeführt. Sie war vordergründig an Führungskräfte sowie Personalverantwortliche gerichtet, um die eigenen Führungskompetenzen zu hinterfragen und neue Anreize für das Konzept des „Positiv Leaderships“ gewinnen zu können.

Mehr als 20 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Regionen hatten sich für die Veranstaltung angemeldet. Die Veranstaltung bot den Teilnehmenden die Möglichkeit, durch interaktive Elemente in einen gemeinsamen Austausch zu kommen, den Aspekt der vielfaltsorientierten Führung besser kennen zu lernen und etwas über die Grenzen aber auch Anwendungsfelder des Konzeptes „Positiv Leadership“ zu erfahren. Die Teilnehmenden wurden zum Abschluss gefragt, was sie für sich persönlich mitnehmen werden, unter anderem wurde dabei ausgesagt:

– „Mir was es nicht bewusst, dass man es mit der Führung auch übertreiben kann. Beispielsweise wenn man zu viel positives Feedback gibt. Gerade die Grenzen des Positiv Leaderships fand ich interessant und würde dazu auch gerne noch vertiefend was erfahren.“

– „Ich habe festgestellt, dass wir schon viele Sachen bei uns machen. Aber sich einfach mal die Zeit zu nehmen, um gemeinsam zu überlegen und zu besprechen an welchen Stand/ an welcher Stelle wir uns alle gerade befinden, kann dazu beitragen, dass Probleme schneller und effizienter angegangen werden können. Die zwei Stunden, die man sich heute für die Veranstaltung genommen hat, helfen allein schon dabei das eigene Unternehmen immer weiter voranzubringen.“

– „Ich hätte gerne noch mehr dazu erfahren, was ich als Führungskraft machen kann, wenn ich einfach mal einen schlechten Tag habe. Aber allein diese Anerkennung, dass wir alle Menschen sind und man auch einfach mal Mensch sein kann, hilft mir schon besser mit meinen Problemen als Führungskraft umgehen zu können. Man muss einfach ein gesundes Mittelmaß zwischen Management und Leadership aber auch Führungskraft und Mensch sein finden. Aber vielleicht könnte es noch mal einen vertiefenden Workshop zu der Fragestellung geben?“

Die Perspektive von Positive Leadership knüpft an die Chancen und Vorteile an, die das Vorleben einer demokratischen Unternehmenskultur Führungskräften bietet. Es war bereits die zweite Veranstaltung des DiAA-Teams in Kooperation mit der IHK Magdeburg dazu.

Zurück

Gefördert durch:  Logos der Förderer